English Nederlands Deutsch Intranet Login

Fördermöglichkeiten

Zuschüsse für Unternehmen und Verbände

Innerhalb des INTERREG-Projektes Food2020 gibt es für KMU sowie Verbände aus der Agrar- und Lebensmittelbranche im deutsch-niederländischen Grenzgebiet verschiedene Angebote für eine finanzielle Förderung. Sofern Sie mehr über die konkreten Fördermöglichkeiten wissen möchten, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Für die folgenden vier Arten von Aktivitäten sind Fördergelder im Projekt reserviert:

Machbarkeitsstudien

Führen Sie eine Machbarkeitsstudie mit einem Budget von 25.000 Euro durch und erarbeiten in sechs Monaten gemeinsam mit einem niederländischen Partner konkrete Lösungsansätze für Ihr Unternehmen. Food2020 fördert dies mit 12.500 Euro. Bei einer erfolgreichen Machbarkeitsstudie haben Sie zudem die Chance, Ihr Vorhaben in einer möglichen zweiten Phase von Food2020 als Innovationsprojekt mit einer höheren Förderung weiterlaufen zu lassen.

Alternativ besteht auch die Möglichkeit einer „Machbarkeitsstudie Light“, bei der es keinen niederländischen Partner benötigt, dafür aber das Thema der Studie einen grenzüberschreitenden Kontext haben muss. Zudem halbiert sich hier die Laufzeit auf drei Monate und auch das Budget bzw. die Fördersumme sind nur halb so hoch.

Haben Sie eine Idee für eine Machbarkeitsstudie? Dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Traineeship-Programm

Das Internationale Food2020 Traineeship-Programm bietet KMU sowie Verbänden im Agrar- und Lebensmittelbereich mit internationalen Ambitionen die Möglichkeit, Studenten/Absolventen je nach Bedarf für einen Zeitraum von vier oder fünf Monaten für bestimmte Tätigkeiten einzusetzen. Mögliche Arbeitsbereiche sind unter anderem Lebensmittelverarbeitung, Lebensmittelsicherheit, Lebensmitteldesign, Verpackung, Qualitätssicherung, Marktforschung, Marketing und Planung. Die Projekte, in denen die Studenten/Absolventen eingesetzt werden, müssen eine internationale (d.h. deutsch-niederländische) Komponente aufweisen. Food2020 erstattet dem Unternehmen einen Teil des Traineeship-Gehalts anhand eines Pauschalsatzes. Diese Pauschale ist so großzügig bemessen, dass für das Unternehmen nur minimale Kosten entstehen. Maximal können hier rund 12.000 Euro an Förderung gezahlt werden.

Sind Sie Absolvent oder möchten Sie als Unternehmer eine Traineestelle einrichten? Dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Erste Informationen gibt es auch hier.

Innovationsprojekte

In den Innovationsprojekten entwickeln deutsche und niederländische Unternehmen gemeinsam mit wissenschaftlichen Einrichtungen neue Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen. Die Innovationsprojekte verfügen über ein durchschnittliches Budget von 300.000 Euro. Für die aktuelle Projektphase sind alle Innovationsprojekte bereits gestartet. Ab 2018 wird es jedoch eventuell eine zweite Projektphase und dort dann neue Innovationsprojekte geben, für die schön jetzt Ideen gesucht werden.

Haben Sie bereits eine Idee für ein Innovationsprojekt? Dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Seminare und Workshops

Innerhalb des Projekts werden regelmäßig Fachseminare und Workshops für Akteure der Agrar- und Lebensmittelbranche organisiert, die dank der Food2020-Fördergelder für die Teilnehmer beitragsfrei sind.