English Nederlands Deutsch Intranet Login

Quarisma

Treffen der jungen Austausch-Wissenschaftler

Junge europäische Austauschwissenschaftler, die im Rahmen des Projekts Quarisma an unterschiedlichen Standorten arbeiten, trafen am 5. März in Berlin auf Einladung des Deutschen Raiffeisenverbands zusammen. Insgesamt elf Jungwissenschaftler nutzten die Gelegenheit zur Fortbildung, um gemeinsam an einem Workshop zum Thema Zeitmanagement teilzunehmen. Organisiert wurde dieser Workshop maßgeblich durch den Projektpartner DRV. Die Teilnehmer am EU-geförderten Projekt Quarisma stehen vor der Herausforderung, sowohl beruflich als auch zwischen Ausbildung, Beruf und Privatleben den richtigen Ausgleich zu finden, da ist gutes Zeitmanagement hilfreich. Der Austausch findet dabei nicht nur zwischen Wirtschaft und Wissenschaft, sondern bei den meisten Wissenschaftlern im Projekt auch über die deutsch-niederländische Grenze hinweg statt.

Thematisch wird im Rahmen von Quarisma (QUality and RISk Management in Meat Chains) an den Themen „Kettenmanagement“, Qualitäts- und Kommunikationsmanagement“ und „Lebensmittelsicherheit und Risikomanagement“ gearbeitet, Themen die insbesondere in der deutsch-niederländischen Grenzregion, aber auch in Südbayern wirtschaftlich von großer Bedeutung sind. Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft bei der Ausbildung bietet dabei den beteiligten Wissenschaftlern optimale Chancen im Rahmen der eigenen Qualifikation für den Arbeitsmarkt.

 

Austausch und Weiterbildung

Koordiniert wird das im Herbst 2009 gestartete Projekt mit einer Laufzeit von vier Jahren durch GIQS e.V., das auch für den Wissenstransfer des Projekts zuständig ist. Bis heute sind  fünf Doktoranden, die teils innerdeutsch, teils grenzüberschreitend im Rahmen ihrer jeweiligen Promotion in den Austausch zu einem Wirtschaftsunternehmen gegangen. Der Austausch von mindestens zwei weiteren Doktoranden wird aktuell vorbereitet. Weiterhin sind bisher zwei Wissenschaftler im direkten Anschluss an ihre Promotion in den Austausch von der Universität in die Wirtschaft gewechselt und vier Wissenschaftlerinnen, die nach erfolgter Promotion in der Wirtschaft beschäftigt waren in den grenzüberschreitenden Austausch an die Universität Wageningen in den Niederlanden gegangen.

Neben dem Austausch von Wissenschaftlern zwischen den beteiligten Einrichtungen wurde vom Projektpartner VION, wie auch vom Projektkoordinator GIQS, jeweils ein erfahrener Wissenschaftler für einen begrenzten Zeitraum (24 bzw. 18 Monate) von Außerhalb des Projektkonsortiums rekrutiert. Im Sommer wird bei GIQS ein weiterer Wissenschaftler im Rahmen von Quarisma  seine Arbeit aufnehmen.  Seine Aufgabe wird unter anderem in der Vorbereitung und Durchführung einer Quarisma-Konferenz mit Workshop sein, die voraussichtlich in der ersten Hälfte 2013 in Warschau stattfinden wird.

Das Projekt Quarisma wird als IAPP- Projekt (Industry Academia Partnership and Parthways) des spezifischen Programm Menschen (Marie Curie) des 7. Rahmenprogramm der Europäischen Gemeinschaft gefördert.

« Zurück zur Übersicht