English Nederlands Deutsch Intranet Login

Theodor-Brinkmann-Preis

Ehrung für Manfred Nüssel: Dem Zeitgeist stets ein Stück voraus sein!

Bonn, 22. Juli 2011. „Eine verbraucherorientierte und leistungsfähige Agrarwirtschaft muss stets dem Zeitgeist ein Stück voraus sein. Des-halb gilt es, mutig neue Prozesse anzustoßen und sich nicht durch Widerstände irritieren zu lassen“, betonte Manfred Nüssel, Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV), bei der Überreichung des Theodor-Brinkmann-Preises am 22. Juli 2011 in Bonn. Er unterstrich die Notwendigkeit, in den landwirtschaftlichen Betrieben mit normgerechten Qualitätsmanagement-Systemen anzufangen und diese dann konsequent bis zu den Verarbeitungs- und Vermarktungsunternehmen auszubauen. „Qualität und Sicherheit können nur dann dauerhaft gesichert werden, wenn alle Stufen der Herstellungs- und Verarbeitungskette auch grenzüberschreitend eingebunden sind“. Nüssel verwies auf die vom DRV ins Leben gerufene Verbundinitiative AIDA. Durch die Koordination von Audits und Laboruntersuchungen sowie die Zertifizierung des Gesundheitsstatus von Tierbeständen wird die Wertschöpfungstiefe in der Vieh- und Fleischwirtschaft ausgebaut und damit die Branche insgesamt gestärkt. „Nur mit solchen Qualitätssicherungs-Systemen können wir Schwachstellen rasch beseitigen und Krisen vorbeugen“.


Der DRV-Präsident ging in seiner Dankrede auf das Zukunftsthema Nachhaltigkeit ein, das in der Agrarwirtschaft eine lange, erfolgreiche Tradition hat. „Zu einer nachhaltigen Wirtschaftsweise gehört auch, rechtzeitig kluge Köpfe an das Unternehmen zu binden. Die Ressource Personal stellt gerade in Zeiten des Fachkräftemangels einen wesentlichen Erfolgsfaktor dar“.


Nüssel hob den engen Austausch zwischen Wirtschaft und Wissen-schaft hervor, der sich u.a. im Projekt QUARISMA erfolgreich fortsetzt. „Stabilität durch Wandel – Veränderungsprozesse in der Agrarwirtschaft initiieren, gestalten und steuern“, das ist der Anspruch an eine zukunftsfähige Agrarwirtschaft, die den hohen Anforderungen eines dynamischen Weltmarktes gerecht wird. Nüssel machte den Verantwortlichen in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik Mut, weiter-hin im partnerschaftlichen Miteinander Innovationen zu entwickeln und umzusetzen.


Der Theodor-Brinkmann-Preis wird alle zwei Jahre an Persönlichkeiten verliehen, die mit ihren Arbeiten einen Beitrag zur erfolgreichen Unternehmensführung in der Landwirtschaft oder der agrarbezogenen Wirtschaft erbringen. „Der diesjährige Preisträger hat sich in besonderer Weise dafür eingesetzt, Ergebnisse interdisziplinärer Agrarforschung für wegweisende Entscheidungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft nutzbar zu machen. Als Wegbereiter und Initiator einer Reihe von nationaler und internationaler Forschungs- und Entwicklungsprojekte hat DRV-Präsident Manfred Nüssel den Dialog zwischen Wirtschaft und Wissenschaft maßgeblich gefördert“, heißt es in der Begründung der Theodor-Brinkmann-Stiftung.

(Pressemeldung des Deutschen Raiffeisenverbandes vom 22.7.2011)

« Zurück zur Übersicht